Weimarer Weine

Den Wein umgibt eine unwiderstehliche Aura. Er ist eine zeitlose Köstlichkeit mit hoher Symbolkraft.

Wir bauen auf unseren Muschelkalkverwitterungsböden Frühburgunder und Chardonnay reinsortig aus und darüber hinaus den „Eilfer“ im gemischten Rebsatz.

Der gemischte Rebsatz ist keine Rebsorte und auch kein Cuvée. Er ist das traditionelle Symbol der bürgerlichen Weinkultur des 18. und 19. Jahrhunderts.

Beim gemischten Rebsatz werden mehrere Rebsorten bunt gemischt in einem Weingarten angebaut. Die Trauben werden nach der gemeinsamen Lese auch gemeinsam zu Traubenmost gekeltert, vergoren und ausgebaut, so dass ein authentischer Terroir-Wein auf höchstem Qualitätsniveau entsteht.

Es war das ursprüngliche Anliegen dieser Weinkultur, durch den unterschiedlichen Reife- und Säuregrad der Rebsorten die quantitativen und qualitativen Jahrgangsschwankungen zu minimieren und dadurch eine gleichbleibend hohe Weinqualität zu sichern.

Heute setzen wir mit unserem „Eilfer“ auf den erwünschten Nebeneffekt, auf regionale Authentizität und die deutlich erhöhte Komplexität und Vielschichtigkeit dieses Weines.